Beiträge

Und los geht es: Die ersten Essener Begegnungen stehen an

Die Essener Begegnungen stehen vor der Premiere. Am Samstag (25. März) finden tatsächlich die ersten organisierten Begegnungen zwischen Essener Bürgerinnen und Bürgern und Geflüchteten statt. Mitte Januar hatten die Essener Rotary-Clubs und der Caritasverband für die Stadt Essen e.V. das gemeinsame interkulturelle Projekt vorgestellt. Über die Website www.essener-begegnungen.de können sich interessierte Essener für ein Treffen mit Geflüchteten melden. „Wir sind mit der ersten Resonanz mehr als zufrieden“, betont Caritasdirektor Dr. Björn Enno Hermans.

Voraussetzung für ein gemeinsames Treffen sind gemeinsame Interessen, passende Sprachkenntnisse und eine möglichst ähnliche Lebenssituation. Diese Daten werden über ein Online-Formular auf der Projekt-Website abgefragt. Auf Basis dieser Daten suchen geschulte Sozialarbeiter unter Geflüchteten und Flüchtlingsfamilien nach „passenden“ Partnern für so ein Treffen. Weiterlesen